Blog | igeeks AG
Blog

Blog

Achtung Malware: Hacker profitieren von Corona-Panik

Der Corona-Virus sorgt derzeit vielerorts für Panik. Davon wissen auch Cyberkriminelle geschickt zu profitieren. So sind vermehrt gefälschte E-Mails im Umlauf, die Bezug auf den Virus nehmen. In den meisten Fällen enthalten sie infizierte Dateianhänge oder korrumpierte Links. Werden diese geöffnet, installiert sich Malware auf den Rechnern der Nutzer. Schutz bieten Anti-Viren-Programme, wie Bitdefender.

mehr lesen

WLAN: Sicherheitslücke gefährdet rund eine Milliarde Geräte

Über eine Milliarde WLAN-fähiger Geräte unterschiedlicher Hersteller sind gemäss Forschern von einer neu entdeckten Sicherheitslücke betroffen. Angreifer können dadurch Informationen ausspionieren. Erste Updates zur Behebung des Problems wurden allerdings bereits veröffentlicht.

mehr lesen

igeeks setzt auf Solarstrom

Die igeeks AG ist nicht nur hinsichtlich Angebot und Know-How führend. Auch in Sachen Energieversorgung haben wir die Nase vorn. So decken wir bereits seit Jahren einen Teil unseres Energieverbrauchs mit umweltfreundlichem Strom aus einer Solaranlage der EWZ.

mehr lesen

Report: Trojaner Shlayer infiziert jeden zehnten Mac-Rechner

Die Bedrohung durch die Malware «Shlayer» wird unterschätzt. Laut einer Untersuchung der Sicherheitsfirma Kapersky hat der Trojaner im vergangenen Jahr jeden zehnten MacOS-Computer infiziert. Typisch für Shlayer ist, dass er selbst keinen Schaden anrichtet, sondern ein Einfallstor für andere Malware bietet. 

mehr lesen

MELANI warnt vor Malware-Angriffen

Microsoft beendet per Mitte Januar 2020 den Support für einige ältere Betriebssysteme. Weil die betreffende Software in der Schweiz weiterhin relativ häufig verwendet wird, warnt die Melde- und Analysestelle des Bundes MELANI vor vermehrten Malware-Angriffen.

mehr lesen

Virenschutz: Kaspersky & Trend Micro mit Sicherheitslücken

Sicherheitsforscher sind bei den beiden Anti-Virenprogrammen sowie bei der Architektur-Software Autodesk auf schwerwiegende Bugs gestossen. Offenbar prüfen die Programme die Echtheit von DLL-Dateien nur unzureichend, wodurch sich Angreifer Systemrechte verschaffen können. Eine sichere Alternative in Sachen Virenschutz bietet Bitdefender.

mehr lesen

Office 365: Umfassende Phishing-Attacke auf Administratoren

Office-365-Administratoren sind derzeit offenbar Opfer einer gross angelegten Phishing-Attacke. Ziel der Angreifer ist es, an ihre Zugangsdaten zu gelangen. Klicken die Empfänger der Phishing-Mails auf den darin enthaltenen Link, werden sie auf eine gefälschte Office-365-Login-Seite geleitet.

mehr lesen

Die wichtigsten IT-Trends für KMU im Jahr 2020

Wenn es zum Jahresende hin an die Budgetplanung geht, wird für viele Unternehmer auch die IT ein Thema. Im Zentrum stehen natürlich die Kosten, wichtig ist allerdings − angesichts der zunehmenden Bedrohungslage − auch die Sicherheit. Und natürlich müssen IT-Lösungen den Bedürfnissen entsprechen. Im Folgenden ein kurzer Überblick über die wichtigsten IT-Trends für das Jahr 2020.

mehr lesen

Insider-Bedrohungen: So schützen Sie sich richtig

Insider-Bedrohungen sind seit Jahren ein wachsendes Problem für Unternehmen. Denn Betriebe wissen sich zwar gegen externe Attacken zu wappnen. Der Schutz vor betriebsinternen Benutzerfehlern ist jedoch oft mangelhaft − mit verheerenden Folgen.

mehr lesen

Tarmac: Neue Mac-Malware verbreitet sich über Online-Werbung

Auch Mac-Nutzer werden immer häufiger Opfer von Malware-Attacken. So verbreitet sich derzeit die Schadsoftware «Tarmac» über betrügerische Online-Werbung, im Duo mit dem für die Installation ebenfalls erforderlichen Trojaner «Shlayer». Betroffen sind vor allem Nutzer in den USA, Japan und Italien.

mehr lesen

Studie: Emotet grassiert auch in der Schweiz

Emotet ist auch hierzulande ein heisses Thema. Laut dem aktuellen Security-Barometer von Symantec und Computerworld war der Trojaner im Monat September in der Schweiz verantwortlich für eine massive Zunahme an Angriffen mit Word-Makro-Malware. Ein Virenschutzprogramm, wie Bitdefender, bietet effektiven Schutz vor derartigen Attacken.

mehr lesen

Unbekannt, aber weit verbreitet: die Ransomware «Stop»

Ransomware sorgt zwar auch hierzulande des Öfteren für Schlagzeilen. Die Malware mit Namen «Stop» ist jedoch weitgehend unbekannt. Dies obschon ihr Verbreitungsgrad laut Ransomware-Spezialisten konstant zunimmt − vor allem bei privaten Computer-Nutzern.

mehr lesen

Achtung Emotet: der Trojaner ist aktiver als je zuvor

Emotet meldet sich zurück. Nach einer Sommerpause ist die Schadsoftware in den letzten Tagen und Wochen wieder deutlich stärker aktiv. Neu ist, dass offenbar auch private Nutzer von Attacken betroffen sind. Wer sich zuverlässig vor der aggressiven Malware schützen will, ist gut beraten, ein Antiviren-Programm, wie Bitdefender, zu verwenden.

mehr lesen

Passwörter: nur so sind Sie auf der sicheren Seite

Das Thema Passwort-Sicherheit stellt viele Unternehmen vor Herausforderungen. Schwache bzw. untaugliche Passwörter, aber auch mangelndes Risiko-Bewusstsein, sind häufige Gründe für Datenschutzverletzungen. Nachfolgend einige Tipps der Experten von LogMeIn, dem Unternehmen, das den Passwort-Manager «LastPass» entwickelt hat.

mehr lesen

Ransomware: Hacker nehmen vermehrt Netzwerk-Freigaben ins Visier

Hacker, die ihre Opfer mithilfe von Ransomware erpressen, gehen immer gerissener vor. Ziel der Angriffe sind vermehrt Netzwerkfreigabe-Ressourcen, wie aus einer aktuellen Studie hervorgeht. Ein Antiviren-Programm, wie Bitdefender, schützt Systeme vor unliebsamen Eindringlingen.

mehr lesen

Studie: Datendiebstähle haben Hochkonjunktur

Unternehmen sind vermehrt mit Datendiebstählen konfrontiert, vor allem Login-Informationen sind eine begehrte Beute. So wurden gemäss einer aktuellen Studie im ersten Halbjahr 2019 bei 3‘813 Datendiebstählen über 4,1 Milliarden Datensätze entwendet − über 50 Prozent mehr, als im gleichen Vorjahreszeitraum.

mehr lesen

Ransomware: Behörden warnen vor einer Zunahme von Angriffen

Ransomware-Attacken auf Schweizer Unternehmen sind schon länger ein Thema. Laut Behördenwarnungen hat ihre Häufigkeit jedoch in letzter Zeit deutlich zugenommen, wobei die Angreifer immer raffinierter vorgehen. Für Unternehmen kann dies schwerwiegende finanzielle Folgen haben.

mehr lesen

Windows-Lücke BlueKeep: Grossflächiger Virenagriff befürchtet

Sicherheitsexperten warnen vor einer neuen Virenattacke mit massivem Umfang. Bedroht sind offenbar beinahe eine Million Windows-Rechner. Grund für die Warnung ist eine kritische Lücke in den Remote Desktop Services von Microsoft. Die Ausganglage erinnert an den WannaCry-Virus.

mehr lesen

Der anhaltende Trend zu Malware-Angriffen

Cyberkriminalität sorgt jährlich für einen Schaden von weltweit rund 600 Mio. US-Dollar – Tendenz steigend. Vor allem das Risiko, Opfer einer Malware-Attacke zu werden, nimmt zu, sowohl für private Internetnutzer, als auch für Unternehmen.

mehr lesen

Risiko Urlaubsreise: so schützen Sie sich unterwegs vor Cyber-Kriminellen

Ob ferienhalber oder geschäftlich − Reisen bringen immer auch IT-Risiken mit sich, dies sowohl für Mitarbeitende, als auch für die betreffenden Unternehmen. Denn Cyber-Kriminelle verstehen es bestens, die Sorglosigkeit von Reisenden auszunutzen. Nachfolgend einige Tipps, wie Sie sich und Ihr Unternehmen schützen können.

mehr lesen

Internet of Things: Bund warnt vor Missbräuchen

Endgeräte in Haushalten und Unternehmen sind zunehmend vernetzt und in das Internet of Things (IoT) eingebunden. Damit erhöht sich auch das Risiko von Angriffen auf solche Apparate. Ein mögliches Gefahren-Szenario ist laut MELANI eine Beeinträchtigung der Stromversorgung.

mehr lesen

Studie: 15% der Schweizer schon Opfer einer Cyber-Attacke

Jede siebte in der Schweiz lebende Person wurde schon einmal Opfer einer Cyberattacke. Hochgerechnet auf alle Einwohner sind dies rund eine Million Schweizerinnen und Schweizer, so eine aktuelle Studie. Mit ein Grund dafür sind unsichere Passwörter.

mehr lesen

Schweizer E-Voting: Weitere Sicherheitslücke entdeckt

Die Kontroversen um das E-Voting-Projekt der Schweizer Post reissen nicht ab. Nachdem bereits vor zwei Wochen eine Sicherheitslücke Schlagzeilen machte, wurden zu Wochenbeginn weitere sicherheitsrelevante Probleme bekannt. Für Kritiker ein Anlass, ihre Zweifel am geplanten System zu wiederholen.

mehr lesen

Fortinet: Sicherheitsrisiken für Unternehmen nehmen zu

Die Gefahr von Cyberangriffen auf Unternehmensnetzwerke steigt. Gerade die zunehmende Vernetzung von Cyber-Systemen und physischen Infrastrukturen schafft neue Angriffsmöglichkeiten für Cyber-Kriminelle, wie aus einer aktuellen des Security-Anbieters Fortinet hervorgeht.

mehr lesen

Studie: Schlechtes Datenmanagement kostet Unternehmen Millionen

Unternehmen richten sich stets mehr auf die Anforderungen der digitalen Ökonomie aus. Doch ausgerechnet im Umgang mit Daten wird häufig geschlampt. So kosten Versäumnisse im Datenmanagement laut einer aktuellen Studie jedes Jahr rund 1,75 Millionen Franken – pro Firma.

mehr lesen